AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Escape-Systems GbR, M.Krettenauer & P.Pfahl

Download der AGBs als PDF

Allgemeines

Nachstehende Bedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen. Abweichungen – auch aufgrund abweichender
allgemeiner Geschäftsbedingungen des Käufers – bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Allen, auch zukünftigen
Liefergeschäften, liegen diese Geschäftsbedingungen zugrunde.

Angebot und Vertragsabschluss

Unsere Angebote aus Katalogen und Anzeigen sind unverbindlich und freibleibend. Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn die Escape-Systems
GbR eine Bestellung des Käufers schriftlich oder fernschriftlich bestätigt. Escape-Systems GbR kann eine Bestellung auch mittels Rechnung
bestätigen. Artikeländerungen in Farbe und Design sowie technische Verbesserungen behalten wir uns ausdrücklich vor.

Lieferzeit

Lieferfristen sind unverbindlich, sofern nicht ein Lieferdatum schriftlich von der Escape-Systems GbR zugesichert wurde. Sämtliche Lieferfristen
stehen unter dem Vorbehalt eigener rechtzeitiger Belieferung. Entsprechende Lieferverzögerungen sind von der Escape-Systems GbR
nachzuweisen.
Lieferverzug tritt nicht ein in Fällen von höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung erheblich erschweren oder
unwirksam machen.
Wenn die Lieferverzögerung länger als 4 Wochen beträgt, so kann der Kunde ganz oder teilweise von seiner Bestellung zurücktreten,
vorausgesetzt es wurde kein längerer Liefertermin vereinbart. Falls durch Gründe höherer Gewalt die Lieferzeit verlängert wird, kann der Käufer
hieraus keine Schadensersatzforderungen herleiten. Escape-Systems GbR muß den Kunden unverzüglich, jedoch spätestens 7 Tage nach Kenntnis
der Verzögerung, schriftlich benachrichtigen.

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, sämtlicher anderer Forderungen, einschließlich Scheck- und
Schadensersatzforderungen, Eigentum des Verkäufers. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung der Saldoforderung.

Versendung und Gefahrenübergang

Die Versendung erfolgt über verschiedene Versandunternehmen. Der Gefahrenübergang erfolgt mit der Übergabe an das Transportunternehmen,
sämtliche Ware wird jedoch vom Versender gegen Verlust versichert.. Bei Sendungen an die Escape-Systems GbR trägt der Versender jedes
Risiko, insbesondere das Transportrisiko bis zum Eintreffen der Ware, sowie die gesamten Transportkosten (ausgenommen Rücksendungen, die
unter das Fernabsatzgesetz fallen).

Haftung und Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist auf alle von uns gelieferten Produkte betragen 24 Monate (ausgenommen Verschleißteile). Ausgenommen von
weitergehenden Garantie Leistungen auf Komplettsysteme und Notebooks sind Verschleißteile wie z.B. Prozessorkühler, Mäuse,
Hintergrundbeleuchtung, Akkus etc.
Offensichtliche Mängel an Geräten oder an der Vollständigkeit von Lieferungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt schriftlich anzuzeigen,
ansonsten gilt die Lieferung als vollständig und offensichtlich fehlerfrei übernommen. Verdeckte Mängel sind binnen 7 Tagen nach bekannt
werden schriftlich anzuzeigen.
Voraussetzung für die Geltendmachung von Gewährleistungsrechten ist der Nachweis (Rechnung), daß die Ware vom Verkäufer bezogen wurde.
Des weiteren hat der Verkäufer die mangelhafte Ware in der Originalverpackung oder in einer angemessenen Transport-Verpackung
zurückzuschicken. Eine genaue Fehlerbeschreibung der bemängelten Ware ist der Verpackung beizulegen. Ein Garantieanspruch kann nur geltend
gemacht werden, wenn die Ware in Umfang und Ausstattung (z.B. CPU…) der gelieferten Ware entspricht. Bei Veränderung an Systemen, die
nicht vom Hersteller durchgeführt wurden, erlischt der Garantieanspruch. Solange der Käufer diesen Verpflichtungen nicht nachkommt, kann er
keine Nachbesserung, Wandlung oder Minderung verlangen. Bei Reparaturen oder Austausch von Geräten auf Kulanz beginnt keine neue
Gewährleistungsfrist; der Gewährleistungszeitraum verlängert sich um die Reparaturdauer. Kulanzreparaturen oder auf Kulanzbasis getauschte
Geräte gelten als fehlerfrei übernommen, sofern nicht binnen 14 Tagen nach Erhalt Einwände schriftlich geltend gemacht werden.
Die Gewährleistung erlischt bei zerbrechen von Garantiesiegeln, sofern das Produkt nicht modular aufgebaut ist, bei unsachgemäßer Behandlung,
falscher Verbrauchsmaterialien oder unüblichen Eingriffen in das Produkt, wie das Auswechseln von Sicherungen in Netzteilen, Lötarbeiten an
Platinen oder Übertakten. Die erweiterte Garantie auf Notebooks erlischt, falls Eingriffe in das System, wie die Öffnung des Gehäuses (Tooling),
Veränderungen auf dem Mainboard, Display oder Platinen bzw. Ausbau einzelner Komponenten erfolgen. Ausgenommen hiervon sind modular
aufgebaute Wechselschächte, die zum Austausch von Komponenten vorgesehen sind.

Anwendbares Recht

Das Recht der Bundesrepublik Deutschland sind zwingend vereinbart, andere nationale oder das einheitliche internationale Kaufrecht werden
ausgeschlossen. Bei Kaufleuten im Sinne des HGB, gilt als Gerichtsstand für alle aus mittelbar und unmittelbar aus Geschäftsbeziehungen
ergebenden Rechtsstreitigkeiten.
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine sonstige Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein,
wir hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.
Zur Speicherung und Verarbeitung von Daten des Käufers, mit dem die Escape-Systems GbR in direkter Geschäftsverbindung steht, sind wir im
Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes berechtigt.